Home

Wir sind Mitglied im

Sportverband des

Der DJK SV Dirlos

bedankt sich bei seinen

SPONSOREN:

. . . Aktuelles vom SV Dirlos . . .

Ergebnisse: Lauter - FSG I 0:3 ~ Dalherda - FSG II 2:1 ~ Thalau III - FSG III 4:1

...Die nächsten Spiele...

 

Sonntag, 2. April 2017

 

13.15 Uhr Welkers II - FSG III

 

13.15 Uhr FSG II - Brand

 

15.00 Uhr FSG I - Kiebitzgrund

(beide Spiele in Dirlos)

 

Die FSG Dipperz/Dirlos I entführte bei der SG Lauter drei Punkte. Nachfolgend der Bericht aus dem "Lauterbacher Anzeiger". Die FSG II unterlag unglücklich 1:2 bei Dalherda. Die FSG III unterlag Thalau III 1:4.

 

SG Lauter enttäuscht auf ganzer Linie gegen FSG Dipperz/Dirlos

(Quelle: Lauterbacher Anzeiger)

MAAR - Keine Kommunikation, kein Zusammenspiel und keine Körpersprache, die Mut macht: Die Fußballer der SG Lauter haben am Samstagnachmittag beim 0:3 (0:3) im Heimspiel der Kreisoberliga Fulda Mitte gegen die FSG Dipperz/Dirlos einen Offenbarungseid geleistet. Harte Worte, aber anders lässt sich dieser Auftritt nicht bezeichnen. Ein Auftritt, nach dem Trainer Sebastian Schmidt auch nicht um den heißen Brei herumgeredet hat: "Willkommen im Abstiegskampf: Das sollte jeder kapiert haben."

 

SG Lauter - FSG Dipperz/Dirlos 0:3

Eine vor Selbstbewusstsein strotzende SG Lauter war angesichts des Fehlstarts ins neue Jahr mit zwei deutlichen Niederlagen nicht zu erwarten gewesen. Dass man aber erneut dem Gegner in allen Belangen unterlegen sein würde, macht jenen bange, die es mit der Spielgemeinschaft der Stammvereine Spvgg. HAS Heblos, TV Maar, TSV Wallenrod und TV Frischborn halten.

Der Bock sollte umgestoßen werden in diesem Heimspiel. Doch das war bereits nach wenigen Minuten Makulatur, denn es wurden Böcke geschossen, die von den Gästen in der ersten halben Stunde eiskalt bestraft wurden. Bereits nach sieben Minuten agierte Timo Eheim zu zögerlich, der ihm enteilte Jonas Burkart zog aus 17 Metern ab. Dem FSG-Stürmer rutschte der Ball über den Spann, so dass die Kugel wohl weit am Tor vorbeigeflogen wäre. Allerdings fälschte Ulrich Dippel das Spielgerät so unglücklich ab, dass es per Bogenlampe in den Maschen landete. Die SG Lauter stand unter Schock, um ein Haar hätte Tobias Beier direkt im Anschluss auf 2:0 erhöht, doch das Leder strich über den Querbalken.

In der Folge war den Gastgebern das Bemühen nicht abzusprechen, doch gegen die energisch pressende FSG Dipperz/Dirlos blieb das Offensivspiel der SG Lauter reines Stückwerk. Auf der Gegenseite brannte es hingegen immer wieder lichterloh. Auch der erstmals wieder eingesetzte Marcel Gebhart konnte der Defensive seines Teams Stabilität verleihen. Erst vernaschte der agile Burkart den Vierer der SG, dann ließ er auch noch Dippel schlecht aussehen. Frei vor Jan-Henrik van der Moolen behielt der Dipperz/Dirloser die Ruhe - und hatte das Auge für den einlaufenden Felix Gutberlet, der frei von jeglicher Bewachung freie Bahn für das 2:0 für die FSG hatte.

Wenige Augenblicke später war die Messe bereits gelesen, als Burkart seinen starken Auftritt mit dem 3:0 krönte. Diesmal ließ sich die komplette SGL-Defensive überlaufen, ehe Burkart den in seinem Fünf-Meter-Raum verharrenden van der Moolen mit einem platzierten Schuss überwand - 3:0 (29.). Abgesehen von einer Aktion von Marco Hühn kurz vor dem Seitenwechsel brachte die SG Lauter nichts auf die Reihe, was das Gehäuse von Lukas Stüss ernsthaft in Gefahr brachte. Im Gegenteil, die FSG Dipperz/Dirlos hätte bei mehr Kosequenz sogar noch deutlich höher führen können.

Daran änderte sich auch im zweiten Abschnitt nichts, zumal sich die Gäste darauf beschränkten, das Ergebnis abzusichern und gelegentlich Nadelstiche zu setzen. Die vorgenommenen Wechsel auf Seiten der Hausherren verpufften wirkungslos, was auch Schmidt registrierte: "Es bringt nichts, Einzelne herauszupicken. Das war nicht das, was ich mir vorstelle und was wir spielen wollen." Natürlich sei der Platz schwierig zu bespielen gewesen, aber das gelte für beide Mannschaften. "Wir brauchen nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Es muss sich jeder an die eigene Nase fassen und fragen, was besser werden muss." Und das sollte schleunigst geschehen, denn nach nur vier von 24 Punkten aus den vergangenen acht Spielen taumelt die SG Lauter der Abstiegszone entgegen.

Dipperz/Dirlos: Lukas Stüss; Bernhard, Lembcke, Brauer, Mäurer, Florian Stüss, Beier, Burkart, Klee, Gutberlet, Lörcher. Einwechselspieler: Hau, Mans, Petzold, Knüttel. Zuschaer: 100. Tore: 0:1 Eigentor Ulrich Dippel (7.), 0:2 Felix Gutberlet (22.), 0:3 Jonas Burkart (29.).

Broschüre "90 Jahre DJK SV 1926/46 Dirlos e.V."

 

Der DJK SV Dirlos feierte im Jahr 2016 mit verschiedenen Veranstaltungen wie dem Matinée im April, dem Bunten Abend im Juni und dem Oktoberfest im September sein 90-jähriges Bestehen.

Anlässlich dieses Jubiläums wurde von einzelnen Vereinsmitgliedern im mühevoller Arbeit eine neue Broschüre aufgelegt, die das Vereinsleben von Beginn an darstellt. Den Helfern sei an dieser Stelle nochmals ausdrücklich gedankt.

Einige Printausgaben sind noch im Sporthaus erhältlich. Über das Logo hat man ab sofort die Möglichkeit ein bißchen in der Vereinsgeschichte des SV Dirlos zu stöbern.

Lauftreff des SV Dirlos in 2016 bereits sehr aktiv!!!

(18.03.2016)

 

Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Dirlos haben in 2016 bereits an mehreren Veranstaltungen teilgenommen. Hier erfahren Sie mehr...

 

Der Dirloser Lauftreff trifft sich jeden Mittwoch um 19.00 Uhr am Sportplatz Dirlos. Neue Läuferinnen und Läufer sind jederzeit willkommen.

 

Der Lauftreff hat unter fachkundiger Leitung viele verschiedene Strecken zur Auswahl und hofft auf viel Spaß der Teilnehmer. Das Sporthaus ist jeden Mitwochabend geöffnet. Umkleide- und Duschmöglichkeiten sind vorhanden.

 

Krafttraining der FSG mit Boxplatz by Mario Dimitroff

 

Die Spieler der FSG nutzten während der Vorbereitungsphase die Möglichkeit zu einem außergewöhnlichen Training mit Mario Dimitroff (www.boxplatz.de). mehr...

Folgen Sie der FSG Dipperz/Dirlos auf Facebook

 

Die FSG Dipperz/Dirlos ist ab sofort auf Facebook vertreten. Folgen Sie hier dem Link...

 

Ab 12.04.16 immer dienstags Badminton

 

Ab 12.04.2016 wird Badminton immer dienstags von 19.00 - 21.30 Uhr in der Florenberghalle Pilgerzell angeboten. mehr...

 

In den Wintermonaten (zwischen Herbst- und Osterferien) findet Badminton immer mittwochs von

19.00 - 21.30 Uhr in der Turnhalle der Florenbergschule Pilgerzell statt.