Home

Wir sind Mitglied im Sportverband des

. . . Aktuelles vom SV Dirlos . . .

Dipperz/Dirlos souverän im Gemeinde-Derby

Quelle: www.kuenzell-aktuell.de

 

Künzell (joh) – Die SG Edelzell/Engelhelms verlor im Gemeinde-Derby der Fußball-Kreisoberliga Mitte mit 0:3 (0:1) gegen die FSG Dipperz/Dirlos, die sich im oberen Mittelfeld festsetzt und in den Gemeindeduellen weiterhin eine makellose Bilanz vorweist.

 

„Wir haben gut ins Spiel gefunden, waren meiner Meinung nach präsenter und schneller als der Gegner. Das zeigte sich auch im Ballbesitz“, fasst Dipperz/Dirlos‘ sportlicher Leiter Pietro Ferrara den Beginn der Partie zusammen. Das 0:1 fiel in der 19. Spielminute durch einen Handelfmeter. Moritz Goldbach trat vom Punkt an und versenkte den Ball souverän. Das Handspiel, welches zum Elfmeter führte war aber sehr umstritten – das meinten auch die Gäste nach Abpfiff der Partie. „Der gegebene Elfmeter, welcher keiner war, erschwerte unser Spiel dann enorm. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, beide Teams sind je einmal am Aluminium gescheitert. In den zweiten 45 Minuten fehlte uns die Kondition. Der Gegner hat verdient die Partie für sich entschieden – insgesamt waren sie besser“, lobte SG-Trainer Radic die Gäste. In der zweiten Hälfte investierte Dipperz/Dirlos mehr und bekam viele zweite Bälle. Das 0:2 fiel nach dem schönsten Spielzug der Partie in der 61. Minute. Die FSG spielte einen doppelten Doppelpass, an dessen Ende Maximilian Rosada den Ball im Tor unterbrachte. Das letzte Tor der Partie schoss erneut Rosada. Dieser traf, nachdem Roman Lörcher einem Verteidiger den Ball abnahm und querlegte. Nach dem dritten Tor der Partie war dann die Luft raus, wobei Dipperz/Dirlos weiterhin besser war. „Wir hatten die Partie im Griff und waren die dominantere Mannschaft. Wir haben mehr fürs Spiel getan und letztendlich ist das Ergebnis leistungsgerecht“, fasst Ferrara zusammen.

 

Tore: 0:1 Moritz Goldbach (19., Handelfmeter), 0:2 Tobias Beier (62.), 0:3 Maximilian Rosada (70.). Zuschauer: 350.

 

 

 

Ulstertal II – Dipperz/Dirlos II 0:4 (0:1)

 

Tore: 0:1 Sebastian Burkart (5.), 0:2 Johannes Heil (68.), 0:3 Johannes Heil (76.), 0:4 Rico Lepa (82.).

 

Zuschauer: 30.

 

Dipperz/Dirlos mit Pech in den letzten Minuten

Quelle: www.kuenzell-aktuell.de

 

Fulda (joh) – Die FSG Dipperz/Dirlos verliert sichergeglaubte Punkte nach einem intensiven Spiel in der Fußball-Kreisoberliga Mitte und muss sich dem Gastgeber aus Horas mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Bis zu den letzten Minuten sah es nach Punkteteilung aus, bis Horas doch noch den „Lucky Punch“ schaffte.

„Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Beide Teams haben viel fürs Spiel getan, auch die Spielanteile waren gleichmäßig verteilt. Das späte Gegentor war schon sehr ärgerlich“, merkt der sportliche Leiter Pietro Ferrara nach Abpfiff an. Es dauerte gute 50 Minuten, bis Florian Beier zur Führung traf. Ein Freistoß wurde auf Beier weitergeleitet, welcher dann schön per Kopfball traf. In der 62. Spielminute erzielte dann auch der FV Horas das erste Tor – auch nach einem Freistoß. Lukas Körber trat diesen. Im 16er sprangen dann einige Spieler knapp am Ball vorbei, wodurch Keeper Marco Motzkus verwirrt war und der Ball dann ohne Berührung im Netz landete. Ein sehr kurioses und schwer zu verteidigendes Tor. „Beide Mannschaften wollten den Sieg, das Tempo der Partie war dann auch sehr schnell. Es war intensiv, aber nicht unfair“, erinnert sich Ferrara. In der 89. Minute hatte Horas dann noch eine ordentliche Portion Glück und traf aus 20 Metern durch Simon Rippert – der Ball wurde noch leicht abgefälscht und war somit sehr schwer zu halten. Sehr tragisch: Dipperz/Dirlos hatte Sekunden vor dem Tor noch eine riesen Chance auf den Sieg. Andre Wagner stand aus kürzester Distanz allein vorm Torwart, doch verfehlte das Tor knapp.

 

Tore: 0:1 Florian Beier (51.), 1:1 Lukas Körber (62.), 2:1 Simon Rippert (89.)

Zuschauer: 100.

 

 

 

Rönshausen II – Dipperz/Dirlos II 0:4 (0:1)

 

Tore: 0:1 Johannes Heil (6.), 0:2 Johannes Heil (50.), 0:3 Brandon Beck (60., Foulelfmeter), 0:4 Kai Binder (62.)

Zuschauer: 50.

 

Drei Neuzugänge für Dipperz/Dirlos

Quelle: www.kuenzell-aktuell.de

 

Drei Neuzugänge für die FSG Dipperz/Dirlos: Florian Beier kommt im Sommer von Fußball-Gruppenligist Großenlüder zurück. Zudem kommen Patrick Müller vom RSV Petersberg und Marcel Schwab vom TSV Künzell. Das hat der Kreisoberligist in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

 

Der 24-jährige Beier ist im Sommer 2016 nach Großenlüder gewechselt und hat dort unter Trainern wie Thomas Reith und Frank Atzler dazulernen können und hat sich dort weiterentwickelt. In der laufenden Saison kam er in 15 der bisher 16 bestrittenen Saisonspiele zum Einsatz und gehört in Großenlüder zum festen Stamm. „Wir sind froh, dass es Flo zurück in die Heimat zieht. Er wird mit offenen Armen erwartet, und wird uns mit seinen gemachten Erfahrungen sehr gut zu Gesicht stehen“, betont Pietro Ferrara, sportlicher Leiter bei der FSG Dipperz/Dirlos: „Mit dem 24jährigen Patrick Müller haben wir einen Spieler dazugewonnen, der nicht nur die Liebe in Dirlos gefunden hat, sondern bestimmt auch bald sein sportliches Glück.“ Müller ist ein Petersberger und hat dort laut Ferrara eine tolle fußballerische Ausbildung erhalten. Der Stürmer hat in der A-Liga Fulda bisher 13 Tore in elf Einsätzen geschossen, bis er sich am Sprunggelenk verletzte. In der Verbandsligamannschaft des RSV hat er fünf Kurzeinsätze erhalten. „Wir sind sicher, dass er menschlich und sportlich gut zu uns passt. Er selbst sieht die Kreisoberliga als Herausforderung, um den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen“, meint Ferrara.

 

Darüber hinaus freut sich die FSG, dass sich dem Team mit dem Künzeller Marcel Schwab (25 Jahre) ein guter Freund der anderen beiden Neuzugänge Beier und Müller ein weiterer Spieler anschließt. „Wir sind schon seit Jahren mit ihm in Kontakt und sind froh, dass es sich aufgrund der jetzigen Konstellation endlich ergeben hat“, freut sich der sportliche Leiter: „Auch Marcel ist im besten Fußballalter hat schon seine Erfahrungen in der Gruppenliga und der KOL gemacht, kam in der laufenden Saison vor allem im A-Liga Team zum Einsatz. Wir freuen uns auf seine Erfahrung, seine Vielseitigkeit und auf seine fußballerischen Qualitäten.“

 

Weiterhin setzt die FSG auf ihre Jugendspieler. Auch in diesem Sommer stoßen wieder einige Spieler in den Seniorenbereich. Trainer Alexander Lembcke wird diese teilweise an den Kader der ersten heranführen, was er auch in den letzten Jahren immer wieder getan hat. „Wir sind froh über den frühen Zeitpunkt der Einigungen. Dies gibt uns Planungssicherheit für die kommende Saison“, sagt Ferrara und verrät: „Aufgrund privater Gründe und beruflicher Veränderungen haben einige Spieler signalisiert, dass sie ab Sommer kürzer treten werden müssen.“

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2018

 

Am 3. März 2018 fand die Jahreshauptversammlung des DJK SV Dirlos statt. Nach der Begrüßung durch den Vorstandssprecher Michael Lepa wurde den verstorbenen Mitgliedern des DJK SV Dirlos gedacht.

Im Anschluss folgten die Berichte der einzelnen Sparten. Zum Vereinsgeschehen hatte Michael Lepa zu berichten, dass auf Grund von Sanierungsarbeiten der Sportplatz für ein halbes Jahr gesperrt war und in diesem Zeitraum die Kücheneinrichtung modernisiert wurde. Vom Breitensport (Nordic Walking, Gymnastik und Jazz-Tanz) berichtete Jutta Schäfer, zum Lauftreff hatte Dieter Brehl seinen Bericht verlesen. Im Bereich der Jugendabteilung des SV Dirlos gab Michael Winter bekannt, dass die B-Junioren und C-Junioren die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft 2017/2018 erreicht hatten. Zudem wurden die C-Junioren in der Saison 2016/2017 Meister der Kreisliga Süd und erreichten bei dem Bundesturnier der DJK-Mannschaften im Januar den 2. Platz von 16 Teilnehmern. Im Bereich des Seniorenfußballs berichtete Pietro Ferrara von spannden Aufstiegsspielen der 2. Mannschaft der FSG Dipperz/Dirlos im Sommer 2017. Auch der Kassenbericht wurde ordnungsgemäß vorgelesen und bestätigt.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurden Michael Lepa (Vorstandssprecher), Judith Galinski (Schriftführerin), Inge Lepa (Kassiererin) und Jutta Schäfer (Abtlg. Breitensport) im Amt bestätigt. Pietro Ferrara ist aus dem Vorstand ausgeschieden, wird aber die Aufgaben als Verantwortlicher für den Seniorenfußball weiterführen. Im Bereich des Jugendfußballs gab es eine Veränderung. Steffen Müller ist ab sofort Jugendleiter des DJK SV Dirlos, Michael Winter steht ihm als stellvertretender Jugendleiter zur Seite. Marcus Klimek wird auch künftig die Aufgaben des Schiedsrichterbeauftragten wahrnehmen. Darüber hinaus wurde immer wieder deutlich gemacht, dass Unterstützung im Vorstand gern gesehen ist und im Bereich Finanzen und Schriftverkehr stellvertretende Positionen frei sind.

Michael Lepa verkündete, dass der Vorstand gem. Satzung eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrages zum 1.1.2019 um etwa 10 Prozent beschlossen hat. Dies steht im Zusammenhang mit gestiegenen Energiepreisen, Kosten des Spielbetriebes und sonstigen Unterhaltungs- und Instandhaltungsaufwendungen.

 

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder geehrt:

25 Jahre Mitgliedschaft: Dominic Wald, Florian Grösch, Joachim Janshen und Peter Rustler.

40 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Diegelmann, Reinhold Michel und Matthias Schleicher.

70 Jahre Mitgliedschaft: Alfons Wiegand.

Die geehrten Mitglieder des DJK SV Dirlos

von links: Alfons Wiegand, Dominic Wald, Rainer Diegelmann, Florian Grösch, Joachim Janshen und Matthias Schleicher

Saisonheft 2017 als pdf-Datei verfügbar

 

Das neue Saisonheft mit ausführlichen Berichten und Bildern kann ab sofort auch online angesehen werden. Einfach rechts im Banner das Deckblatt auswählen...

Teams der FSG bzw. JSG Dipperz/Dirlos geehrt

 

Im Rahmen der Sportlerehrung der Gemeinde Künzell wurden die Sportler für die Erfolge in den Jahren 2015 und 2016 geehrt.

In der Jugendabteilung der JSG Dipperz/Dirlos kam die Ehre den B-Junioren und C-Junioren zuteil. Beide Mannschaften hatten mit ihren Trainern Marco Hohmann und Steffen Müller den Aufstieg von der Kreisklasse in die Kreisliga geschafft.

Natürlich wurde auch die FSG Dipperz/Dirlos I für die Meisterschaft der A-Liga Fulda in der Saison 2015/2016 und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisoberliga geehrt.

 

Quelle Bild: www.kuenzell-aktuell.de

Training der Bambinis (Jahrgang 2012 und jünger)

 

Die Bambinis der JSG Dipperz/Dirlos trainieren ab sofort immer

 

mittwochs von 17.00 - 18.00 Uhr

 

auf dem alten Sportplatz in Dipperz (Fuldaer Straße)!!!

 

Interessierte Kinder sind jederzeit herzlich Willkommen!!!

AUFRUF: Jugendtrainer/-innen und Betreuer/-innen gesucht

 

Die Jugendabteilung der JSG Dipperz/Dirlos freut sich immer wieder über neue Trainer/-innen und Betreuer/-innen.

 

Wenn Sie Interesse haben mit Kindern und Jugendlichen zusammen zu arbeiten und Ihnen den Spaß im Verein näher bringen wollen treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Ein kurze E-Mail an info@svdirlos.de. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Badminton immer mittwochs in der Turnhalle der Florenbergschule

 

Badminton immer mittwochs von 19.00 - 21.30 Uhr in der Turnhalle der Florenbergschule Pilgerzell angeboten. mehr...

 

 

Die nächsten Spiele:

 

Mittwoch, 12.09.

 

18.30 Uhr

Weyhers II - FSG II

 

Sonntag, 09.09.

 

13.15 Uhr

FSG II - Dalherda

 

15.00 Uhr

FSG - Kiebitzgrund/Rothen.

 

beide Spiele in DIRLOS

!!!OKTOBERFEST!!!